Willkommen bei Peloton

Unser Ziel ist es, Göttingen kulturell zu bereichern. Dafür bieten wir helfende Hände und einen Raum, um eigene und fremde Ideen zu verwirklichen.
Kommende Veranstaltungen
20.06.2020

Die Idee: Im Rahmen eines Tagesfestivals verschiedenste Orte in Freiräume für Kunst und Kultur zu verwandeln, in Wohnzimmer. Dabei kann ein Wohnzimmer auch ein Garten oder ein Café sein. Hauptsache ein Raum, in dem man sich wohlfühlen kann. Wir wollen Künstler:innen in diesen Wohnzimmern eine Bühne bieten, um ihre Kunst mit anderen zu teilen.

Wir freuen uns, wenn ihr teilnehmt! Ob als Künstler:innen oder als Wohnzimmer. Zur Anmeldung mit weiteren Infos geht es
hier entlang.

Wir sind Teil des HW2-Projekts im Hagenweg 2a.
In den kommenden Monaten bauen wir drei alte Seecontainer zu einer 90 m² großen Begegnungsstätte aus.

Der Ort soll möglichst flexibel nutzbar sein und so Platz für Projekte und Ideen verschiedenster Initiativen oder Einzelpersonen aus dem Raum Göttingen bieten.

Die ersten Handgriffe hierfür werden getätigt und nebenbei suchen wir nach einer Finanzierung für das benötigte Material und Werkzeug.

Weitere Infos gibt es hier oder auf der Seite des HW2-Projekts.

könnt ihr sehen, was bisher passiert ist

Lust mitzumachen?

Du hast Lust Teil unseres Haufens zu werden? Du möchtest mal an den Containern mitbasteln? Du willst ein Projekt umsetzen, doch dir fehlen die helfenden Hände?

Dann komm gerne bei einem unserer Treffen vorbei. Diese finden während des Semesters jeden zweiten Montag in der Musa (Hagenweg 2a, 37081 Göttingen)  statt.
Am Container arbeiten wir momentan meistens Donnerstags.
Schreib uns kurz eine Mail oder über Facebook, wenn du vorbeikommen willst.

Wir freuen uns ausdrücklich auch sehr über nicht studierende Menschen!

Falls du eine konkrete (Veranstaltungs-)Idee hast, die du mit uns umsetzen willst, kannst du gerne spontan vorbeikommen oder aber du schickst uns eine Mail.

Über unsere

Dafür stehen wir


Unser Grundsatz Menschen, Ideen und Projekten offen zu begegnen, ist an den Leitgedanken „für ein tolerantes und respektvolles Miteinander“ gekoppelt.

Allen gegenläufigen Werte­vorstellungen und Aktionen treten wir entschieden entgegen.

Das machen wir momentan

Wir arbeiten daran verschiedenen kulturellen Initiativen einen Raum zu vermitteln, sie zu vernetzen und möglichst vielen Interessierten zugänglich zu machen.

Dafür treffen wir uns im Plenum und fangen an, einen Freiraum an der Leine im Hagenweg 2a aufzubauen.

Da wollen wir hin

Unseren Vernetzungs­gedanken würden wir gerne in Form einer eigenen Räumlichkeit verwirklichen.

Darüber hinaus ist es weiterhin unser Anliegen, Räume, Leerstände und Freiflächen in Göttingen zu nutzen und zu beleben.

Kontakt

Hast Du Lust, Göttingen bunter zu gestalten?

Fehlen Dir die Ressourcen eine konkrete Idee von Dir umzusetzen?
Oder willst Du bei der Umsetzung bestehender Pläne mithelfen?

Wir wollen Dir die Möglichkeit geben, Dich und Deine Ideen zu verwirklichen

NIMM TEIL, PROBIER DICH AUS, LERN DAZU

Tritt mit uns in Kontakt! Am liebsten per Mail



Alternativ erreichst du uns auch über Facebook oder Instagram:

Postanschrift

Peloton e.V.
Keplerstraße 11
37083 Göttingen

Email
info(at)peloton.de

Internet
www.peloton-ev.de

Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen die Betreiber dieser Website keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen und die Inhalte externer Links. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.
Datenschutz
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Eine Vertraulichkeit im Hinblick auf die Datenschutzbestimmungen wird nur unter der vorstehenden Einschränkung gewährleistet. Insbesondere sollen alle Mitteilungen von personenbezogenen Daten über das Internet nur erfolgen, soweit nicht Rechte Dritter berührt werden. Es sei denn der Dritte hat in Kenntnis der vorstehenden Sicherheitslücken ebenfalls seine Zustimmung erklärt. Eine Haftung des Seitenbetreibers wird für die durch solche Sicherheitslücken entstehenden Schäden oder Unterlassungsansprüche ausgeschlossen. Der Nutzung von allen veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung wird widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Cookies
Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt. Cookies ermöglichen es, insbesondere Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Wenn Sie das nicht wünschen, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er die Annahme von Cookies verweigert.

Datenschutzerklärung für Google Analytics
Unsere Website verwendet Google Analytics, einen Webanalysedienst von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Zur Deaktivierung von Google Analytiscs stellt Google unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de ein Browser-Plug-In zur Verfügung. Google Analytics verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern. Diese ermöglichen eine Analyse der Nutzung unseres Websiteangebotes durch Google. Die durch den Cookie erfassten Informationen über die Nutzung unserer Seiten (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir weisen darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten. Ist die Anonymisierung aktiv, kürzt Google IP-Adressen innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum, weswegen keine Rückschlüsse auf Ihre Identität möglich sind. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Google beachtet die Datenschutzbestimmungen des „Privacy Shield“-Abkommens und ist beim „Privacy Shield“-Programm des US-Handelsministeriums registriert und nutzt die gesammelten Informationen, um die Nutzung unserer Websites auszuwerten, Berichte für uns diesbezüglich zu verfassen und andere diesbezügliche Dienstleistungen an uns zu erbringen. Mehr erfahren Sie unter http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html.

Quelle (für Cookies und Google Analytics): Muster-Datenschutzerklärung von anwalt.de

© 2020 Peloton e.V.

Der Ausbau des Freiraums
IMG_3065
Anfang 2020
Baupause heißt Planungsphase
Der regelmäßige Wind und Regen erschwert momentan das weitere Schweißen am Container. Wir planen deshalb vermehrt die weiteren Schritte und beschäftigen uns beispielsweise mit der Elektronik, die später in die Container eingebaut werden soll.
Anfang 2020
05. Dezember 2019
In den letzten Wochen waren wir nicht untätig. Die Innenwände sind nun komplett herausgenommen, es wurden Fenster und Terassentüren im Umland abgeholt, die Container aneinandergestellt und heute haben wir bereits mit dem Verbinden der Container begonnen.
05. Dezember 2019
14. November 2019
Es geht voran
Auch heute wurde wieder an den Containern gearbeitet. Die Innenwände sind jetzt jeweils zur Hälfte herausgenommen, sodass man den Raum bereits erahnen kann. Bis Weihnachten sollen die Wände, sowie der Boden, komplett raus sein und die Container bestenfalls bereits verbunden sein.
14. November 2019
07. November 2019
Die erste Bauphase beginnt
Wir beginnen die Innenseite der nebeneinander abgestellten Container aufzutrennen, um einen großen Raum zu erschaffen.
Dafür werden die ersten Schnitte mit der Flex gemacht und wir probieren uns am Schweißen, damit wir später in der Lage sind, die Container zu verbinden.
07. November 2019
04. Oktober 2019
Die Container sind da
Am Morgen wurden die Container endlich angeliefert und auf dem Gelände abgestellt. Die Vorfreude steigt!
04. Oktober 2019
September 2019
Wir dürfen mitmachen!
Wir erfahren, dass wir Teil des Projekts Hagenweg 2a sein dürfen. Wir freuen uns sehr und beginnen direkt mit der Planung und kümmern uns um die Beschaffung von drei alten Seecontainern.
September 2019
Abgeschlossenes Projekt
Bauprojekt • Sommer 2019
Aufbau beim SNNTG-Festival 2019

Auch in diesem Jahr haben wir wieder beim SNNTG-Festival mitgewirkt.

Das Festival wird von unseren Freund:innen vom SNNTG e.V. ehrenamtlich auf dem Gelände des Straßenbahnmuseums in Wehmingen bei Hannover veranstaltet.

Wir haben uns um eine kleine, aber feine Bühne – das „Gleis X“ – gekümmert. 
Ausgangspunkt war dabei ganz im Sinne des Festivals ein alter Straßenbahnwaggon.

Vorne lud eine angebaute Terasse zum Verweilen ein. Den Waggon selbst haben wir durch einen Anbau verdoppelt und so Platz für Konzerte und schöne Momente geschaffen.

Abgeschlossenes Projekt
Verschiedene Kulturveranstaltungen • 24.05.2019
Wohnzimmer­festspiele Vol. 2

Kultur im Wohnzimmer! Abseits der großen Clubs und mitten in der Stadt schaffen die Wohnzimmerfestspiele Orte zum Entdecken und Verweilen. Auch bei der zweiten Ausgabe boten über einen Tag lang acht Spielorte in Göttingen ein vielfältiges Angebot. Verschiedenste Klänge in zahlreichen Wohnungen und Gärten, kreative Workshops und Bilder aller Art. Die Wohnzimmerfestspiele schufen und schaffen neue Räume für Begegnungen und bieten lokalen und überregionalen Künstler*innen eine Bühne.

 

Gefördert von: Stadt Göttingen

Abgeschlossenes Projekt
Verschiedene Kulturveranstaltungen • 10.11.2018
Wohnzimmer­­festspiele 2018

Kultur im Wohnzimmer! Abseits der großen Clubs und mitten in der Stadt schaffen die Wohnzimmerfestspiele Orte zum Entdecken und Verweilen. Bei den ersten Festspielen boten über einen Tag lang vier Spielorte in Göttingen ein vielfältiges Angebot. Musik, Kunst, Lesungen und Theater. Die Wohnzimmerfestspiele schufen und schaffen neue Räume für Begegnungen und bieten lokalen und überregionalen Künstler*innen eine Bühne.

Beranger
.Konzert
Having learned classical piano at The Conservatory from the age of six, Beranger Gras started combining metal riffs on the piano with classical hymns at a young age, as an escape from the rigorous classical training of the Conservatory. Joined by metal drummer Todd James in 2016 after a serendipitous meeting while busking under the bridge of Alexanderplatz, Berlin, the Classical Piano Grunge duo has since started an extensive and ongoing European tour. Heavier than most Classical Crossover or Chamber Pop artists, BERANGER‘s unique Classical Piano Grunge makes crowds all over Europe dance to Bach and Rachmaninoff - inspired melodies on steroids.
Thomas Mann & Band
.Konzert
Singer-Songwriter - deutsche Texte.
atmosphärisch.
melancholisch.
ehrlich.
Hannover
Resin Art
.Workshop
Kunst kann bunt sein. Kunst kann abstrakt sein. Kunst kann entstehen ohne das Ergebnis zu kennen. All das verbindet Resin-Art in einer faszinierenden Methode in dem Ölfarben in bunte und fast psychedelische Muster verschwimmen und sich zu einem Gesamtkunstwerk verbinden. Lerne in einem spannenden Workshop dein eigenes Resin-Art-Werk zu erschaffen.
Verschlag Verlag
.Lesung
Max liest.
Max liest gerne.
Max liest gerne gut.
Max liest gerne gute Texte.
Schon mehrfach vertreten auf dem Göttinger Literaturherbst und als Teil des Göttinger Verschlag Verlages liest Max eigene Texte. Als Mitbegründer des Freiraum für Kunst und Kultur (FKK) setzt er sich für die Zwischennutzung von Leerständen ein. Dieses Mal füllt er unsere Wohnzimmer mit seinen Worten.
Zum Deich
.Konzert
Ein mittlerweile bekanntes Gesicht in der Göttinger Musikerszene. Es geht in seinen Texten um Sonne oder Mond, um Metaphern für Licht und Schatten im Leben.
Als Bassist von Tom Schreibers Blume hat er gerade mit der Band den Local Heroes Wettbewerb gewonnen.
Spielezimmer
.Workshop
Die Bäume verfärben sich, die Blätter fallen und die Tage werden kürzer. Es ist genau die richtige Zeit für ausgiebige Brettspiel-Abende. Im Spiele-Wohnzimmer kannst du mit Freunden oder mit Menschen die es werden können zusammen in gemütlicher Atmosphäre knobeln und zocken bis die Würfel glühen. Von alten Klassikern bis originellen Geschicklichkeitsspielen ist für jeden Freund der analogen Unterhaltung etwas zu finden.
K.B.B.
.Ausstellung
Die drei Künstlerinnen K., Biba und Betty Oak, von der Kunsthochschule Kassel, eröffnen die ersten Wohnzimmer Festspiele mit Einblicken in ihre Werke. Ein Wochenende lang ewarten euch in der Zentrale (Rote Straße) verschiedene Stile der aufstrebenden Kunst.
You Silene I Bird
.Konzert
Setzt euch, entspannt euch, Füße vom Gaspedal. Lauscht einem bunten Eis, der Echtheit des Pop, sanfter Independent-Filter. Der Romantik des Am-Fluss-Sitzens, den Fragen zwischen uns und der Welt. Dem Kitzel der großen Reise, der kleinen Freuden, des dir und mir. Das Quartett aus Berlin und Braunschweig vereint all das, erinnert an (gar nicht) Erlebtes und lässt in die immer junge Welt ihrer Musik eintauchen.
Fotobox
.Workshop
Fotos halten die schönsten Momente fest. Manchmal teilt man sie, manchmal nicht. Kommt vorbei und haltet euch fest. Nur euch.
Keiner wird sie sehen, außer ihr wollt es. Von euch für euch.
Fabian
.Konzert
Mit sphärischeren Klängen als bei Slayer, noch tiefsinnigeren Texten als bei Max Giesinger, noch mitreißenderen Liedern als Andrea Berg oder Roland Kaiser weiß Fabian die Lauscher zu verwöhnen. Dabei hat er einen krasseren Flow als Kool Savas und all’ seine homophoben Fans und ist jünger, brutaler und gutaussehender als Kolle & der Banger und alle ihre misogynen und antisemitischen Fans zusammen. Von all dem wird es nichts geben, stattdessen ein paar andere Coverlieder.
Es ist sein erstes Konzert.
Luise Rist
.Lesung
Luise Rist, Theatermacherin und Romanautorin, liest aus MORGENLAND, ihrem aktuellen Buch, das sie in der Zeit geschrieben hat, in der die Balkanroute für Geflüchtete geschlossen wurde. Inspiriert von Freunden, die aus Afghanistan stammen und zurzeit ihre Abschiebung befürchten, und immer in Kontakt mit abgeschobenen Roma ist eine Liebesgeschichte entstanden, die an der serbisch-ungarischen Grenze ihren Ausgangspunkt nimmt. Hans Kaul macht Musik zur Lesung.
Ezgi Güneytepe
.Ausstellung
Ezgis Kunst in einem Wort: BUNT. Mit Tiefgang. Zum Malen kam sie zufällig: Auf dem Flohmarkt kaufte sie vor einigen Jahren einen Malkoffer. Am liebsten arbeitet Ezgi mit Spachtel und Acrylfarben. Wild und expressiv. Auf die Frage, wer die Menschen in ihren Bildern sind, was ihre Bilder verbindet, sagt sie: „Die Bilder zeigen Gefühlslagen, die Farben repräsentieren Stimmungen. Die Menschen sind Menschen der Welt, sind wir alle.“ Oft sind es Frauen, die Ezgi in verschiedensten Stimmungslagen erfasst, nicht zuletzt vor dem Hintergrund einer kritischen Auseinandersetzung mit aktuellen politischen Kontroversen.
Sebastian Gneiting
.Ausstellung
Sebastian Gneiting ist Illustrator und Comiczeichner, er lebt und arbeitet in Kassel. Seit 2013 studiert er dort an der Kunsthochschule Kassel. Ein thematischer Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeit sind Schwule und Queere* Ästhetiken, sowie Fragestellungen zu Identität und Repräsentation. Regelmäßig entstehen dabei Publikationen oder auch Ausstellungen, die sich mit Displaystragien von Comics und Zeichnung im Raum auseinandersetzen.
Miriam
.Konzert
Miriam spielt seit einigen Jahren Gitarre und singt dazu. Mal Eigenes, mal bekannte Lieder - einfach Songs die Laune machen. Das möchte sie am Samstag mit uns zusammen tun. Kommt vorbei und singt zusammen mit Miriam! Musikwünsche sind natürlich herzlich erwünscht.
Phillipp und Pascal
.Ausstellung
Das Konzept des Reisepasses, wie wir ihn heute kennen, existiert seit 1914 und sollte nur vorübergehend erhalten bleiben bis vorkriegsähnliche Zustände eingekehrt sind. Welcher Werte spiegelt ein solches Dokument in unserer heutigen Gesellschaft und welcher Daseinsberechtigung unterliegt es? Welche Rolle nimmt es in unserer Welt ein und wie wird die Bewegung über den Globus davon gelenkt? Die Arbeit bedient sich der Siebdrucktechnik und vereint verschiedene grafische Elemente zu einer Neuinterpretation des klassischen Ausweisdokuments. Als Selbstzeugnis codiert es Informationen zur eigenen Person und soll Sinnbild für eine Welt ohne Grenzen werden.
Voriger
Nächster
Abgeschlossenes Projekt
Kulturveranstaltung • 07.04.2019
Casino-Abend
Im April 2019 hatten wir die einmalige Möglichkeit in Klein-Lengden ein kleines Highlight zu veranstalten. Wir haben ein altes Wohnhaus für einen Abend in ein "richtiges" Casino verwandelt. Die Kleiderordnung lautete "so schick, wie möglich" und die Währung des Casinos bestand aus Goldtalern und Schockogeldscheinen. Die Liste der Spielmöglichkeiten war quasi endlos: Roulette, Blackjack, Würfeln, Carom, Crokinole, Billard, Jahrmarkt-Schießbuden-Armbrust-Kronkorken-Game und Poker in der Raucherlounge.
Abgeschlossenes Projekt
Bauprojekt • Sommer 2018
Aufbau beim SNNTG-Festival 2018

Ende Juli 2018 fand zum zweiten mal das SNNTG-Festival auf dem Gelände des alten Straßenbahnmuseums in Wehmingen bei Hannover statt. Das Festival wird ehrenamtlich vom SNNTG e.V. organisiert und wir durften in diesem Jahr zum ersten mal dabei sein. 

Wir haben das SNNTG-Festival durch den Bau einer Outdoor-Waldbar im Wummerland unterstützt. Die Bar hatte eine großflächige Terrasse als Vorbau, einen einladenden Tresen und viel Platz hinter der Theke. Umgeben wurde sie von einigen kleinen und besonderen Sitzgelegenheiten. Die Bar entstand an Frühlingswochenenden; und der Feinschliff in den letzten zwei Wochen vor dem Festival.

 

Abgeschlossenes Projekt
Ausstellung • 22.-26.06.2018
Ausstellung mit Milan Moira

Vom 22. Juni bis 26. Juni haben wir die Ausstellung des Künstlers Milan Moira in der Musa begleitet. 

Residue ist das englische Wort für lat. Residuum, was soviel bedeutet wie Rest, Rückstände, Zurückgebliebenes, Ablagerung, Überrest, Bodensatz. Residue meint im Kontext dieser Ausstellung schlicht die Frage: 

                                                                         was bleibt?

Abgeschlossenes Projekt
Flohmarkt, Siebdruck, Essen und Party • 09.06.2018
Bunter Nachmittag

Am 09. Juni 2018 fand unser offizielles Kickoff-Event statt. Ein bunter Nachmittag mit anschließender Party im Stilbrvch.

Es gab einen Flohmarkt, eine kleine Akrobatik-Ecke, ein Kickertunier mit großem Hauptgewinn, ein Stand zum Siebdrucken und Batiken, ein Live Drawing des Künstlers Milan Moira. Eine Open Stage und vieles mehr.

Line Up:

Herr von Wegen (Downbeat)

Enrico El Esculate (House/Disco)

sp0nte (House)

Alex Steckel (Techno)


Abgeschlossenes Projekt
Bauprojekt • Sommer 2019
Aufbau beim SNNTG-Festival 2019
Abgeschlossenes Projekt
Bauprojekt • Sommer 2019
Aufbau beim SNNTG-Festival 2019

Auch in diesem Jahr haben wir wieder beim SNNTG-Festival mitgewirkt.

Das Festival wird von unseren Freund:innen vom SNNTG e.V. ehrenamtlich auf dem Gelände des Straßenbahnmuseums in Wehmingen bei Hannover veranstaltet.

Wir haben uns um eine kleine, aber feine Bühne – das „Gleis X“ – gekümmert. 
Ausgangspunkt war dabei ganz im Sinne des Festivals ein alter Straßenbahnwaggon.

Vorne lud eine angebaute Terasse zum Verweilen ein. Den Waggon selbst haben wir durch einen Anbau verdoppelt und so Platz für Konzerte und schöne Momente geschaffen.

Klicke den Bearbeitungs-Button um diesen Text zu verändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Abgeschlossenes Projekt
Verschiedene Kulturveranstaltungen • 24.05.2019
Wohnzimmerfestspiele Vol. 2
Abgeschlossenes Projekt
Kulturveranstaltung • 07.042019
Casino-Abend
Abgeschlossenes Projekt
Verschiedene Kulturveranstaltungen • 10.11.2018
Wohnzimmer­festspiele
Abgeschlossenes Projekt
Bauprojekt • Sommer 2018
Aufbau beim SNNTG-Festival 2018
Abgeschlossenes Projekt
Ausstellung • 22.-26.06.2018
Ausstellung mit Milan Moira
Abgeschlossenes Projekt
Flohmarkt, Siebdruck, Essen und Party • 09.06.2018​
Bunter Nachmittag

Auch wir verwenden Cookies. Durch das Verwenden der Website, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Mehr Infos gibts hier.